Jeder kennt den großen Schaumschläger Erich von Däniken, dessen absonderliche Theorien auch bei Treasure of the Pyramids von Bally Wulff eine Rolle spielen könnten. Der selbst ernannte Wissenschaftler begeistert uns seit Jahrzehnten mit teils interessanten, teils aber auch grotesken Untersuchungen zu den versunkenen Hochkulturen und warum sollte dieser Drang des Forschers nicht auch mal in einem Spielautomaten zum Ausdruck kommen? Es gibt schon recht viele Casino-Spiele zu diesem Thema, denn was im Schatten der Pyramide vergraben liegt, das reizt auch auf dem Bildschirm. Treasure of the Pyramids ist aber von Bally Wulff nicht als simpler Abklatsch vorhandener Titel konstruiert worden, sondern kann durchaus eigene Akzente setzen. Lohnt sich hier ein Spielchen?

Hintergrund des Spielautomaten

Natürlich gelten heute die Grabkammern der Pharaonen als Treasure of the Pyramids, doch war das zu Zeiten der Grabsetzung keineswegs der Fall. Wer den Sinn einer Grabkammer kennt, der weiß um deren plastische Bedeutung für die Verstorbenen und Angehörigen und die berüchtigten Grabräumer kamen erst Jahrhunderte nach den großen Königen Ägyptens zum Wildern. Ein Glücksspielautomat verpackt dieses Faszinosum und lässt im Grunde genommen den Moment aufleben, in dem einst das berühmte, weil unversehrte Grab des Tutanchamun entdeckt wurde. Bei Bally Wulff macht sich demgegenüber der Spieler auf die Suche und das ist weit ungefährlicher als das Buddeln im heißen Sand vor Ort. Ägypten jedenfalls bleibt für Automatenspiele Kult und wir sind gespannt, ob sich Softwarehersteller wie Bally Wulff auch mal Kleopatra oder die nubischen Herrscher vorknöpft.

Optik, und Sound des Spielautomaten

Grafisch haben wir uns beim Test von Treasure of the Pyramids wohl gefühlt: Der Spielautomat ist zwar recht bunt, aber klar, nie überladen und stets an der richtigen Stelle übersichtlich gezeichnet. Prinzipiell haben wir nichts gegen Animationen und tanzende Kulissen, aber auf dem Handy machen solche Extras eben keine so gute Figur. Bally Wulff zeigt sich demgegenüber jedoch ohne Schnickschnack und das ist hier lobenswert. Die Tönung in Gold und Blau wirkt sympathisch und das gilt für das Spiel auf dem Handy wie auch für den PC oder eine größere Bildfläche.

[fusion_builder_container hundred_percent=”yes” overflow=”visible”][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=”1_1″ background_position=”left top” background_color=”” border_size=”” border_color=”” border_style=”solid” spacing=”yes” background_image=”” background_repeat=”no-repeat” padding=”” margin_top=”0px” margin_bottom=”0px” class=”” id=”” animation_type=”” animation_speed=”0.3″ animation_direction=”left” hide_on_mobile=”no” center_content=”no” min_height=”none”]

Nicht alle Casino-Spiele sind so klar aufbereitet wie dieser Spielautomat von Bally Wulff. Bitte testen Sie deshalb zunächst an, was Sie mit Echtgeld zu spielen gedenken, denn manchmal sind Details oder gar die Wertigkeiten der Auszahlungstabelle auf dem Handy nur schwer erkennbar und das kann wirklich frustrieren. Erstaunlicherweise schneiden recht viele neu auf den Markt gebrachte Spielautomaten schlechter beim Thema mobiles Casino ab als die alten Slots aus der Spielothek. Diese sind meistens sehr einfach programmiert und deshalb auf kleineren Bildschirmen oftmals die bessere Wahl.

Wer nun durch die Kammern der Pyramiden schleicht, der wird bei dem von Bally Wulff für Treasure of the Pyramids angebotenen Sound sicher erschaudern, wenn auch nicht gleich vor Wut gegen die Wände der Grabkammern treten. Warum in aller Welt sind die Hersteller von Spielautomaten beim Sound so faul und einfallslos? Das ist sicher eine Preisfrage und es wird Zeit, dass man bei Bally Wulff und Konsorten erkennt, wie wichtig für das Spiel im Internet eine ordentliche akustische Umrahmung sein kann. Punkt.

Symbole, Einsätze, Sonderspiele von Treasure of the Pyramids

[/fusion_builder_column][fusion_builder_column type=”1_1″ background_position=”left top” background_color=”” border_size=”” border_color=”” border_style=”solid” spacing=”yes” background_image=”” background_repeat=”no-repeat” padding=”” margin_top=”0px” margin_bottom=”0px” class=”” id=”” animation_type=”” animation_speed=”0.3″ animation_direction=”left” hide_on_mobile=”no” center_content=”no” min_height=”none”]

Treasure of the Pyramids SpielautomatTreasure of the Pyramids
SoftwareBally Wulff
Walzen5
Gewinnlinien40
Progressiver Jackpotminus
Wildsymbolplus
Multiplierminus
Scatterplus
Freispieleplus
Bonusspielminus
Wettfunktionplus
Einsätze1 Cent bis 1€ pro Linie
Treasure of the Pyramids jetzt spielen! Los gehts!

Zwischen 1 und 10 Münzen können Sie bei Treasure of the Pyramids pro Runde riskieren und sich dabei auch noch für einen internen Wert dieser Münzen von 0,01 Cent – 1€ entscheiden. Das bedeutet freie Wahl und Sie sind gut beraten, das Risiko zu überwachen und immer mal wieder zu justieren. Spielautomaten profitieren von einer breiten Einsatzspanne, denn ansonsten lässt sich kaum etwas einstellen und es hat große Vorteile, die Münzen und ihre Verwendung flexibel anpassen zu können. Die 40 Gewinnlinien schlagen gleichfalls in diese Kerbe der freien Auswahl.

Wenig überraschend, aber dafür in stolzer Farbenpracht, präsentieren sich die Walzensymbole. Die einzelnen Werte finden sich vorzüglich aufgeschlüsselt in der Auszahlungstabelle und ein Blick dort hinein hilft Ihnen, sich mit den Gewinnen und Treffern zurechtzufinden. Da gibt es kostbare Juwelen und Siegeldrucke, das Anch-Symbol und das Auge des Ra. Der Panther ist demgegenüber eine Art besonderes Wild, weil er bei seinem Erscheinen mehrere Walzen belegt und auf diesem Weg die Gewinnchancen entscheidend verbessert. Als Scatter ist die Pyramide am Start, was sonst, und sie spendiert bis zu 100 Freispiele! Das ist ordentlich und darf hervorgehoben werden.

Ansonsten ist aber nix mehr drin bei Treasure of the Pyramids. Wir hätten uns zur Vollendung dieses wirklich guten Spielautomaten ein kleines Extra gewünscht, dann wäre der Zock noch mal eine Ecke cooler.

Glücksspiel aus der Hauptstadt

Erst seit ganz kurzer Zeit versucht sich das Berliner Unternehmen auch online und bereits erste, vielversprechende Partnerschaften konnten aufgebaut werden. Das Ergebnis sind die ersten Automatenspiele im Internet und wer Bally Wulff noch aus den landbasierten Casinos beziehungsweise Spielotheken kennt, der wird den Esprit und die guten Chancen dieser Geräte zu schätzen wissen. Nun geht das alles endlich auch online und viel unkomplizierter als jemals zuvor.

Die Wege in der Pyramide

Positiv/NegativBegründung
plusRundum gelungene Grafik
plusFlexible Einsätze
plusGut nutzbare Features: Bis zu 100 Freispiele!
mittelmässigAkustik höchstens mittelmäßig
minus Kein Bonusspiel

Fazit zu Treasure of the Pyramids

Auf jeden Fall sollten Sie Treasure of the Pyramids einmal anspielen. Bally Wulff hat hier ein robustes Stück Spielautomat aufbereitet, mit ordentlichen Chancen und nur ganz kleinen Mängeln. Empfehlenswert![/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Jeder kennt den großen Schaumschläger Erich von Däniken, dessen absonderliche Theorien auch bei Treasure of the Pyramids von Bally Wulff eine Rolle spielen könnten. Der selbst ernannte Wissenschaftler begeistert uns seit Jahrzehnten mit teils interessanten, teils aber auch grotesken Untersuchungen zu den versunkenen Hochkulturen und warum sollte dieser Drang des Forschers nicht auch mal in einem Spielautomaten zum Ausdruck kommen? Es gibt schon recht viele Casino-Spiele zu diesem Thema, denn was im Schatten der Pyramide vergraben liegt, das reizt auch auf dem Bildschirm. Treasure of the Pyramids ist aber von Bally Wulff nicht als simpler Abklatsch vorhandener Titel konstruiert worden,…

Treasure of the Pyramids Übersicht

Qualität
Grafik und Story
Spaßfaktor
Auszahlungsquote

Der Unterhaltungswert von Treasure of the Pyramids ist mittel bis hoch. Ein Bonusspiel wäre das Sahnehäubchen. Hervorzuheben sind die Freispiele, die es möglich machen, doch einiges aus dem Spielautomaten herauszuholen. Wer auf dem Handy zockt, der sollte sich den Slot auf jeden Fall einmal ansehen.

User Rating: 4.8 ( 3 votes)