Als Dr. Faust und Mephisto in die Hexenküche krochen, da hätten sie bestimmt auch den Spielautomaten The Alchemist von Novoline genutzt, um sich zu verjüngen. Goethes großes Werk zeigt uns auch heute, dass manchmal ein bisschen Hexerei nicht schaden kann, zumal die Automatenspiele ohnehin ein geradezu magisches Vergnügen darstellen, bei dem sich die Walzen bekanntlich wie von Zauberhand zu erklecklichen Kombinationen zusammenfügen. Aber Spaß beiseite, natürlich ist auch The Alchemist keinesfalls das Produkt von Sprüchen und brodelnden Tränken, sondern zeigt uns vielmehr genau diese Welt, aufbereitet als Glücksspielautomat mit entsprechendem Zufallsgenerator. Novoline hat schon einige unterhaltsame Titel in diesem Bereich hervorgebracht und wir haben uns beim Testen deshalb alle Einzelheiten genau angeguckt.

The Alchemist – eine sagenhafte Figur

Die historische Rolle der Alchemisten erschöpft sich nicht in Spielautomaten, sondern ist breit gefasst. Vom Heilen und Kurieren über Beschwörungen bis hin zum (vergeblichen) Versuch, Gold herzustellen – überall waren diese Figuren und nicht nur deshalb bietet das Thema auch heute noch jede Menge interessante Aspekte. Ganz offenbar denkt man bei Novoline genauso und der Glücksspielautomat kommt betont magisch und geheimnisvoll daher. Natürlich lässt sich auch bei The Alchemist kein Gold respektive Geld aus dem Nichts erzeugen! Mit etwas Risiko und dem nötigen Glück ist jedoch einiges möglich und auf diesem Wege ähneln Automatenspiele dann auch der Zauberei, da hier wie dort mit Hilfe verborgener Kräfte große Schätze zum Vorschein kommen.

Optik und Sound des Spielautomaten

Fangen wir mal mit der Akustik an, auch wenn die nur eine Randnotiz für viele Spieler sein mag. Es ist schlichtweg unfassbar ignorant, was sich Novoline bei The Alchemist und überhaupt generell bei seinen Spielautomaten leistet, denn die wirken beim Sound fast alle wie Blechdosen, in denen kräftig mit dem Löffel gerührt wird. Hallo? Ein Alchemist als Thema? Da muss der Hersteller doch geradezu kreativ explodieren, doch leider ist das nicht der Fall und so ziehen wir auch bei diesem Automatenspiel von Novoline einen Punkt ab.

Bei der Optik selbst ist nicht viel zu beanstanden. Klare und ausreichend groß gezeichnete Walzen, gut sichtbare Symbole, kein Schnickschnack und flüssige Abläufe machen den Spielautomaten zu einer runden Sache. Das gilt auch für mobiles Casino, denn heute spielen wir alle gerne mal auf dem Handy und wenn The Alchemist hierbei übertrieben oder zu klein aufbereitet wäre, könnten wir diese unkomplizierten Zocks zwischendurch vergessen. Tut es aber nicht und das freut uns, schließlich sollten Automatenspiele immer auf allen grafischen Oberflächen überzeugen, egal wie groß oder breit diese gehalten sind.

Symbole, Einsätze, Sonderspiele

[fusion_builder_container hundred_percent=”yes” overflow=”visible”][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=”1_1″ background_position=”left top” background_color=”” border_size=”” border_color=”” border_style=”solid” spacing=”yes” background_image=”” background_repeat=”no-repeat” padding=”” margin_top=”0px” margin_bottom=”0px” class=”” id=”” animation_type=”” animation_speed=”0.3″ animation_direction=”left” hide_on_mobile=”no” center_content=”no” min_height=”none”]

The Alchemist SpielautomatThe Alchemist Novoline
SoftwareNovoline
Walzen5
Gewinnlinien20
Progressiver Jackpotminus
Wildsymbolplus
Multiplierminus
Scatterplus
Freispieleplus
Bonusspielplus
Wettfunktionplus
EinsätzeStartet bei 2 Cent pro Linie
Lust auf Magie? Los gehts!

Es ist ein recht häufig diskutiertes Problem, wie ein Spieler bei den Einsätzen verfahren soll. Mancher meint, nur ein konsequentes High Rolling führe zum Ziel, andere hingegen beschwören den Erhalt des Spielerkapitals. Dazwischen stehen Sie und sind aufgerufen, sich bei The Alchemist in einer für Novoline fast typischen Range von 2 Cent bis 5 € pro Linie zu riskieren. Der Glücksspielautomat hat 20 dieser Linien, so dass beim Maximaleinsatz schon einiges zusammenkommt und das kann ordentlich ins Geld gehen.

Hinweis: Vergessen Sie vorgebliche Tipps und Tricks! Automatenspiele verlangen häufiges Drehen der Walzen, so dass Sie auf der einen Seite immer ein bisschen Geld bereithalten sollten, sind auf der anderen Seite aber nur wirklich lukrativ, wenn Sie nicht allzu geizig agieren. Ein Mittelweg sollte gefunden werden und mit ein paar Runden auf Probe ist das eigentlich auch kein Problem beim Spielautomaten.

Novoline bringt bei The Alchemist selbstverständlich die stereotypischen Elemente aus der Hexenküche auf die Walzen und das stört uns überhaupt nicht. Die Eule, geheimnisvolle Tränke, der Zauberer und auch der Drache sind magische Bilder, die in diesem Spielautomaten alle ihren Wert haben und in der Auszahlungstabelle im Detail erklärt sind. Erfreulicherweise übernimmt darüber hinaus das opulente Buch die Roller des Scatters und des Wild– ymbols, was uns an Book of Ra von Novoline erinnert. Während der bis zu 15 erspielbaren Bonusrunden wartet ein zusätzliches goldenes Symbol auf Sie, mit dessen Hilfe Sie ordentliche Summen einfahren können. Dazu gibt´s auch noch die bekannte Risikofunktion für die 50/50 Chance. Was uns ein wenig fehlt, ist ein Zusatzspiel. Freirunden ok, das ist schon in Ordnung, aber The Alchemist verdient als Thema eigentlich noch ein bisschen mehr. Möglichkeiten für zusätzliche Features wären vorhanden, aber Novoline ist für seine Automatenspiele ohnehin nicht der innovativste Hersteller, sondern setzt lieber auf bewährte Ansätze.

Was diese Softwareschmiede ausmacht

Auch wenn bei The Alchemist nicht alles perfekt ist: Novoline ist seit vielen Jahren ein großer Name unter den Herstellern von Spielautomaten. Auch im Internet setzt sich die Erfolgsgeschichte fort, was zum einen an der Übertragung extrem beliebter und anerkannter Klassiker liegt, zum anderen aber auch mit der Bereitschaft zur Neuschöpfung von Automatenspielen einhergeht. Sicher gibt es bei Novoline progressive Jackpots nur selten und Animationen noch seltener, doch dafür sind die Spielautomaten bewährt und mit guten Quoten versehen. Das schätzen Spieler und es ist wenig erstaunlich, dass sich der Hersteller auch gegenüber einer immer größer werdenden Konkurrenz gut behaupten kann.

Was bietet der Alchemist?

Positiv/NegativBegründung
plusSehr klare Oberfläche
plus Sieht gut aus auf dem Handy
plusRobuste Zusatzchancen
minus Der Sound ist (wieder einmal) grauenhaft
minus Warum keine Extras bei diesem Thema?

Fazit zum Spielautomaten The Alchemist

Hier werden Sie nicht jünger wie im Faust, dafür aber vielleicht reicher und können sich zudem gut unterhalten lassen! The Alchemist ist ein solider Glücksspielautomat mit kleinen Ungereimtheiten, der sicher kein Klassiker ist und wird, dafür aber ein Spielchen gerade auf dem Handy zu einer netten Angelegenheit macht.[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Als Dr. Faust und Mephisto in die Hexenküche krochen, da hätten sie bestimmt auch den Spielautomaten The Alchemist von Novoline genutzt, um sich zu verjüngen. Goethes großes Werk zeigt uns auch heute, dass manchmal ein bisschen Hexerei nicht schaden kann, zumal die Automatenspiele ohnehin ein geradezu magisches Vergnügen darstellen, bei dem sich die Walzen bekanntlich wie von Zauberhand zu erklecklichen Kombinationen zusammenfügen. Aber Spaß beiseite, natürlich ist auch The Alchemist keinesfalls das Produkt von Sprüchen und brodelnden Tränken, sondern zeigt uns vielmehr genau diese Welt, aufbereitet als Glücksspielautomat mit entsprechendem Zufallsgenerator. Novoline hat schon einige unterhaltsame Titel in diesem Bereich…

The Alchemist Übersicht

Qualität
Grafik und Story
Spaßfaktor
Auszahlungsquote

Der Unterhaltungswert von diesem Spielautomaten ist nur oder immerhin noch mittelmäßig dank bewährter Features und gleichzeitigem Fehlen von Zusatzspielen. Außer der Wettfunktion und dem Bonusspiel gibt es leider nur sehr wenige Features. Im mobilen Casino glänzt The Alchemist aber auf jeden Fall!

User Rating: 4.35 ( 3 votes)