Marvel-SpieleWas für eine Hiobsbotschaft für alle Fans der Marvel-Spiele von Playtech, denn diese Slots wird es nun ab April nicht mehr in den Online Casinos geben. Grund hierfür ist aber nicht ein Streit von Playtech mit den Casinos, sondern vielmehr der auslaufende Lizenzvertrag zwischen Marvel und Playtech, der nur bis zum 31. März 2017 ging. Seit der Übernahme von Marvel durch die Walt Disney Company im Jahr 2009 hat Marvel nämlich kontinuierlich die Lizenzverträge mit den Spieleherstellern eingestellt und die laufenden Verträge auslaufen lassen. So ist Playtech daher auch gezwungen, die Superhelden von Marvel nun aus dem Portfolio zu entfernen. Und wahrscheinlich wird somit auch das Netwerk der progressiven Jackpots bald eingestellt werden. Schließlich ist nicht wirklich vorstellbar, dass dafür Verlängerungen der Lizenz vorgesehen sein werden. Eine gute Nachricht gibt es für die Fans der Superhelden aber doch noch, denn die Helden von DC Comics sind natürlich nicht betroffen und bleiben weiterhin auf dem Markt.

Bye bye Captain America, Hulk und Co.

Viel Zeit zum Abschiednehmen gab es für die Spieler nicht, denn erst kurz vor dem Auslaufen des Lizenzvertrages wurden die Affiliate-Partner der Online Casinos über die Beendigung der Zusammenarbeit von Playtech und Marvel informiert. Nun heißt es also, dass die Online Casinos ohne Captain, America, Hulk, Iron Man, Thor und Co. auskommen müssen und damit auch die Spieler ihre geliebten Superhelden von Marvel verlieren, zumindest in den Online Casinos. Das der Lizenzvertrag nicht verlängert wurde, dürfte daher sicherlich viele Spieler stören und unglücklich machen, denn sicherlich möchte niemand auf sein Lieblingsspiel verzichten, was ja nur allzu verständlich ist. Auch im William Hill Casino verschwinden so die Superhelden von Marvel. Aber das William Hill Casino vertröstet seine Kunden zumindest schon einmal mit der Ankündigung, dass dann bald neue Superhelden im Casino einziehen werden. Beispielsweise Batman und Superman sollen so neben anderen Helden ins William Hill Casino einkehren.

Für Disney sind Casinos ein rotes Tuch

Im Jahr 2009 wurde Marvel von der Walt Disney Company übernommen, was nun auch für das Aus der Marvel-Zusammenarbeit mit Playtech verantwortlich ist. Für Disney scheinen Casinos grundsätzlich ein rotes Tuch zu sein. Schon bei Disney World in Orlando hat das Unternehmen dafür gesorgt, dass keine Casinos in die Umgebung des Parks kommen. Und auch im Internet möchte Disney nicht mit Glücksspiel in Verbindung gebracht werden. Schließlich würde das nicht zum familienfreundlichen Image passen, dass dieses Unternehmen ausstrahlen möchte. Und da Marvel sämtliche Rechte an den Superhelden wie die Avengers und Co. besitzt, hat somit auch Disney die Rechte daran und Spielautomaten untersagt. Amaya hatte die Slots schon aus dem Programm nehmen müssen und nun ist auch Playtech dran, als letzter verbliebener großer Lizenznehmer.

Übrigens geht es um folgende Spiele, die von Marvel stammen und nun nicht mehr in den Online Casinos verfügbar sein werden: Spiderman, Thor, Captain America, Blade, Iron Man, Fantastic Four, Daredevil, The Avengers, Elektra, Ghost Rider, The Incredible Hulk, X-Men, Marvel-Roulette und Wolverine.

DC Comics hält an Zusammenarbeit fest

Wenigstens gibt es für all diejenigen, die gerne die Automaten mit den Superhelden spielen, eine gute Nachricht, denn der große Rivale von Marvel hat nicht vor, irgendetwas an der Zusammenarbeit mit Playtech und anderen Kooperationspartnern zu ändern. DC Comics hat den 2016 geschlossenen Lizenzvertrag sogar im Februar diesen Jahres noch einmal erweitert. Neben Batman und Superman, die ja zu den ganz großen Figuren bei Warner Bros. gehören, kommen bald noch mehr Superhelden dazu. Die Justice League und auch Figuren aus dem sehr erfolgreichem Film Suicide Squad bringen sicherlich viel Spaß.