Einer von vielen Online Finanzdienstleistern ist das Unternehmen Neteller – eine Art elektronische Geldbörse, mit der man Geld verwalten, Geld auf das eigene Bankkonto überweisen und auch Online-Einkäufe tätigen und bezahlen kann. Es ist eine Online-Alternative zu den herkömmlichen Zahlungsmitteln, die es Privat- und Geschäftskunden ermöglicht, mit Neteller einfach, schnell und sicher Online-Überweisungen durchführen zu können.

Gegründet wurde das Unternehmen 1999. Der Betreiber – die Optimal Payments Ltd. mit Firmensitz auf der Insel „Isle of Man“ – wird von der britischen Finanzbehörde reguliert und als E-Geld-Institut zugelassen. Neteller ist in mehr als 200 Ländern verfügbar, um eine sichere Plattform für weltweiten Transfer von Geldbeträgen zu schaffen.

Es gibt drei Möglichkeiten, die Dienste von Neteller zu nutzen

  • Neteller Konto – ist ein Online-Konto, auf das man mit einer der verschiedenen angebotenen Einzahlungsverfahren im Voraus ein Guthaben transferiert. Dabei besteht die Möglichkeit in mehr als 20 Währungen einzuzahlen und es wie ein normales Bankkonto zu nutzen, um Zahlungen zu erhalten, Überweisungen oder Abhebungen vornehmen. Außerdem können Online-Käufe in allen Shops bezahlt werden, die den Online-Finanzdienst Neteller akzeptieren.
  • Net+ und Prepaid MasterCard – Kunden, die bereits ein Konto eröffnet haben, bietet Neteller ein kostenfreies Prepaid-Kreditkartenprogramm an. Damit kann man online und auch in allem MasterCard-Verkaufsstellen zahlen und weltweit Bargeld abheben. Die Kosten für den Versand der Debitkarte betragen einmalige zehn Euro Bearbeitungsgebühr.
  • Geldexpress – mit dieser Zahlungsvariante ist es möglich, von einem Neteller-Konto auf ein anderes Neteller-Konto sofortige Geldüberweisungen durchzuführen. Da es sich dabei um interne Transaktionen (innerhalb des Systems) handelt, entfallen etwaige Gebühren.

Sicherheit bei Neteller

Persönliche Kontodaten oder Transaktionen werden geschützt und auch nicht an Händler-Shops weitergegeben. Die bestmögliche Sicherheit und Schutz vor Betrug erfolgt über eine 128-Bit-Verschlüsselung, einen Identitätsnachweis und Transaktionsüberwachung in Echtzeit

Wer mit der Kreditkarte eine Überweisung auf das Neteller-Konto vornimmt, wird mit dem 3D- Secure von „Verified by Visa“ abgesichert und es wird bei jeder Zahlung per Kreditkarte die Eingabe eines benutzergenerierten PIN angefordert.

Mehr als 100 Prozent der Kontoguthaben befinden sich auf Treuhandkonten, sodass immer gewährleistet ist, dass dem Kunden immer zur Verfügung steht, wenn er es braucht.

Die Gebühren auf einem Blick

Wer den Neteller-Dienst Geldexpress nutzt zahlt keine Gebühren. Auch wer Geld per Auslandsüberweisung,  lokalem Konto, Euteller, Fast Bank Transfer, Giropay, Ideal, ru,   POLi, Trustly oder über eine Händlerwebseite einzahlt, braucht keine Gebühren zu entrichten.

Müssen Gelder allerdings in einen anderen Währungskurs umgerechnet werden, dann werden 2,95 Prozent des Betrages fällig. Bei Überweisungen auf ein Neteller-Konto können Gebühren berechnet werden, die zwischen 0.75 Prozent und neun Prozent liegen.

Auch Abhebungen sind in den meisten Fällen mit Gebühren verbunden. Diese richten sich nach der Auszahlungshöhe und liegen zwischen vier Euro und 25 Euro. Von Gebühren befreit sind die Auszahlungsmethoden:

  • Net+ Prepaid MasterCard (teilweise)
  • Geldexpress
  • Überweisung an eine Händler-Webseite

Kontoeröffnung bei Neteller

Eine Registrierung und Kontoeröffnung erfolgt in drei Schritten: Auf der Webseite klickt man auf den Button Registrieren und das Formular zur Kontoerstellung kann ausgefüllt werden. Das ist in wenigen Minuten erledigt und eine erste Einzahlung auf das Neteller Konto kann vorgenommen werden.

Übrigens: Wer auf einer Website landet, auf der Neteller als Zahlung nicht akzeptiert wird, kann die kostenlose Net+ Prepaid-Karten nutzen. Denn damit kann man überall dort bezahlen, wo auch MasterCard akzeptiert wird.

Einer von vielen Online Finanzdienstleistern ist das Unternehmen Neteller - eine Art elektronische Geldbörse, mit der man Geld verwalten, Geld auf das eigene Bankkonto überweisen und auch Online-Einkäufe tätigen und bezahlen kann. Es ist eine Online-Alternative zu den herkömmlichen Zahlungsmitteln, die es Privat- und Geschäftskunden ermöglicht, mit Neteller einfach, schnell und sicher Online-Überweisungen durchführen zu können. Gegründet wurde das Unternehmen 1999. Der Betreiber - die Optimal Payments Ltd. mit Firmensitz auf der Insel „Isle of Man“ – wird von der britischen Finanzbehörde reguliert und als E-Geld-Institut zugelassen. Neteller ist in mehr als 200 Ländern verfügbar, um eine sichere Plattform für…

Neteller in der Übersicht

Qualität
Sicherheit
Leistung
Gebühren

Zwar ist Neteller noch etwas unbekannter als beispielsweise PayPal aber das völlig zu Unrecht. Die Leistungen und auch die Gebühren sprechen für sich. Plus: Neteller gibt anders als PayPal keine persönlichen Daten an die USA weiter...

User Rating: 4.37 ( 3 votes)