7 SinsAusgerechnet die Laster und Verfehlungen sollen uns heute beschäftigen, schließlich drehen sich beim neuen Play’n GO Spielautomaten 7 Sins zumindest dem Titel nach die Walzen um den angeblichen Sittenverfall. Zunächst dachte ich, der Hersteller für mobil cool zu nutzende Slots pinselt die üblichen Schemata rund um Geiz, Wollust und Co. irgendwie als Symbole auf die Rollen, aber nein, siehe da – es sind tatsächlich sieben Damen, die hier für den Frevel in Personengestalt herhalten müssen. Das ist ja alles schön und gut, aber vor allem will ich wissen, was der neue Slot von Play’n GO bei den Gewinnen zu bieten hat.

Ein Spielautomat nur für das Handy?

Bitte lassen Sie sich nicht verunsichern: Play’n GO, das klingt auch bei 7 Sins immer irgendwie nach Daddeln im Vorbeigehen, aber natürlich haben die hauseigenen Casino-Spiele alle einen ordentlichen Unterhaltungsfaktor und lohnen sich auch für längere Spiel-Sessions. Aber klar, die Zeichnung und Gestaltung und wohl auch die Risikostruktur selbst sind für den Zock auf dem Phone ziemlich ideal und Sie können äußerst übersichtlich Einsätze auswählen und Features in Gang setzen. Es gibt 243 Gewinnwege, also keine Linien, und die Erfahrung zeigt, dass damit oft genug sehr gute Trefferzahlen zu erwarten sind. Unterhalb der fünf Walzen findet sich eine Einsatzspanne von 10 Cent aufwärts, in der maximalen Summe können Sie 100 Euro aufs Spiel setzen. Kinderleicht!

Wie zu erwarten, konzentriert sich 7 Sins als Automat auf das Wild-Symbol. Sie fragen sich warum? Naja, ein Joker ist für mich jedenfalls per se die Abkürzung im Online Casino und eine Sünde ist es, genau solches zu wollen, so dass Play’n GO die Nummer 7 als Wild gleich zweimal und doppelt bewertet auftaucht. Es gibt aber auch Freispiele mit den Goldboxen, die haben dann eine Art Super-Wild-Walze in der Mitte plus unterschiedliche Multiplikatoren im Programm. Auch Sofortgewinne um das bis zu 15-fache des Einsatzes sind möglich!

Test und Sünde bei 7 Sins

Ein solches Automatenspiel muss ich natürlich gleich mit echtem Geld zocken beziehungsweise testen, die sündigen Damen lassen sich vielleicht bei einem kostenlosen Zock gar nicht aus der Reserve locken. Ohnehin ist mir die Programmierung von Algorithmen bei den Slot Machines auch von Play’n GO noch nicht so richtig klar geworden – ob die Geräte anders reagieren, wenn ein Casino-Bonus dabei ist oder es eben um gar nichts als Spielgeld geht? Aber gut, ich habe 20 Euro überwiesen und bin mit jeweils einem Einsatz von 50 Cent, 1 Euro und dann auch noch mit 2 Euro rein, mehr hab ich mich dann doch nicht getraut. Es gab ein paar Wilds, sehr gut hat mir auch die zweite Chance gefallen. Wenn Sie nämlich nur zwei Scatter haben, dann gibt’s noch eine Drehung obendrauf und dann können Sie sich eine Sünde auswählen, die dann weitere Gewinne in den Freirunden bringt. Nach nicht ganz einer halben Stunde war ich bei einer guten Verdopplung – sehr ordentlich!

Ausgerechnet die Laster und Verfehlungen sollen uns heute beschäftigen, schließlich drehen sich beim neuen Play’n GO Spielautomaten 7 Sins zumindest dem Titel nach die Walzen um den angeblichen Sittenverfall. Zunächst dachte ich, der Hersteller für mobil cool zu nutzende Slots pinselt die üblichen Schemata rund um Geiz, Wollust und Co. irgendwie als Symbole auf die Rollen, aber nein, siehe da – es sind tatsächlich sieben Damen, die hier für den Frevel in Personengestalt herhalten müssen. Das ist ja alles schön und gut, aber vor allem will ich wissen, was der neue Slot von Play’n GO bei den Gewinnen zu bieten…

Play´N Go 7 Sins Test Übersicht

Qualität
Grafik und Story
Spaßfaktor
Auszahlungsquote

Sündhaft: Aber nicht teuer und deshalb auf jeden Fall eine Empfehlung von mir! Spielen Sie 7 Sins von Play N Go am besten kurz gratis, das bringt Übersicht und immer auch ein wenig Übung.

User Rating: 4.5 ( 1 votes)